Meyer Isoliertechnik GmbH

Unternehmen

Am 1. März 1949 gründet Isoliermeister Karl Meyer den Betrieb und lässt ihn in die Handwerksrolle und das Gewerberegister eintragen.

1950 wird der erste Lehrling zum „Isolierer“ ausgebildet. Die heimischen Brennereien sind die ersten Auftraggeber. Hier werden Wärmeschutzisolierungen an Apparaten, Behältern und Rohrleitungen mit organischen Isoliermaterialien (Kieselgur) ausgeführt.

1952 wird ein Lager mit Werkstatt gebaut. Das ermöglicht das Vorrichten von Materialien sowie eine Belieferung vom Hersteller zum Be- und Verarbeiter – ohne Zwischenhandel.

Die noch junge Firma versteht es durch ihren hohen Qualitätsstandard, die termingenaue Ausführung der Arbeiten und die leistungsgerechten Preise ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Das Auftragsvolumen nimmt zu. Die Angebotspalette wird durch die Bereiche „Kälteisolierung“ und „Kühlraumbau“ erweitert. Die Kälteisolierung wird vorwiegend mit Natur-Kork ausgeführt. Der verstärkt einsetzende Wohnungsbau in den 60er Jahren führt zur Erweiterung des Aufgabenbereiches. Die Industrie bietet nun Glasfasermatten einseitig auf Wellpappe versteppt an. Diese Matten werden vorwiegend zur Isolierung von Rohrleitungen und Behältern eingesetzt. Als Oberflächenschutz für die Isolierung wird ein Gips-Hartmantel verwendet. Diese Ausführung ist eine reine Handwerksarbeit  und sehr zeitaufwendig, so dass weitere Mitarbeiter eingestellt werden können und müssen.

1963 stirbt Firmengründer Karl Meyer mit 57 Jahren. Der älteste Sohn, Claus Meyer, führt den Betrieb mit seiner Mutter, Hertha Meyer, als OHG weiter. In der Übergangszeit wird die Firma
C. und H. Meyer in das Handelsregister der Industrie- und Handelskammer Bielefeld eingetragen.

1965 Claus Meyer kümmert sich weiterhin um alle technischen Abläufe, Christa Meyer übernimmt den kaufmännischen Bereich der Firma und ist bis heute im Unternehmen tätig.

1966 legt Claus Meyer im Alter von 21 Jahren die Meisterprüfung im Isolierhandwerk vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Münster ab.

1968 wird Claus Meyer in den Gesellenprüfungsausschuss der HWK Bielefeld gewählt und

1970 in den Meisterprüfungsausschuss der HWK Münster.

1980 wird ein neues Betriebsgebäude, ein 600 m² großes Lager mit Büro-Anbau und Sozialräumen errichtet.

1987 wird Claus-Michael Meyer als bester Geselle auf Landesebene ausgezeichnet.

Seit 1990 lehrt Claus Meyer als Dozent an der Fachschule für Meisterausbildung in Münster. Im selben Jahr wird eine Werkstatt mit computergesteuerten Maschinen im heimischen Betrieb eingerichtet. Hauptsächlich werden verzinkte Bleche, Aluminium, Edelstahl V2A und Kupfer verarbeitet.

1991 legt Claus-Michael Meyer mit 23 Jahren die Meisterprüfung im Isolierhandwerk in Nürnberg ab und gründet die MEYER Isoliertechnik GmbH.

1995 Weiterbildung zum Betriebswirt des Handwerks

2006 Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater (HWK)

MEYER Isoliertechnik GmbH • Lange Straße 76 • 33803 Steinhagen • Tel. 0 52 04 / 24 92 • Fax 0 52 04 / 75 30 • E-Mail: meyer-isoliertechnik@t-online.de
Fenster schließen